Projekt Beschreibung

Wo muss ich meine Adresse ändern, wenn ich umziehe?

Ummelden nicht vergessen!

Wer umzieht, muss ganz schön vielen Menschen, Firmen, Behörden und Institutionen seine neue Adresse mitteilen. Manchmal reicht ein kurzer Brief oder eine E-Mail mit der neuen Adresse nicht aus: Neue Papiere müssen ausgestellt und Verträge geändert werden. Manche Verträge und Mitgliedschaften machen am neuen Wohnort vielleicht gar keinen Sinn mehr.

Damit Sie nicht den Überblick verlieren, haben wir die wichtigsten Punkte alphabetisch für Sie zusammengestellt. Hier finden Sie eine praktische Checkliste zum Ausdrucken und Abhaken.

Sie müssen Ihre neue Anschrift in die Fahrzeugpapiere für Ihr privat genutztes Kfz eintragen lassen.

Außerdem benötigt Ihre Kfz-Versicherung die neue Adresse: Ziehen Sie innerhalb des Kreises Warendorf um, reicht eine kurze Nachricht mit der neuen Anschrift. Kommen Sie aus einer anderen Stadt in den Kreis Warendorf, benötigen Sie einen neuen Kfz-Versicherungsvertrag, da sich durch den Wohnortwechsel die Kaskoklassen der Teilkasko und Vollkasko ändern können.

Haben sich durch den Umzug die Versicherungsbedingungen geändert (z. B. Garagen-Nutzung), teilen Sie dies ebenfalls der Versicherung mit. Es könnte Auswirkungen auf Ihre Teilkaskoversicherung haben.

Wenn Sie BAföG beziehen oder noch in der Rückzahlungsphase sind, müssen Sie dem BAföG-Amt Ihre neue Anschrift mitteilen.

Wenn Sie nach dem Umzug Ihr Geldinstitut nicht wechseln, reicht es aus, wenn Sie Ihrer Bank Ihre neue Adresse mitteilen.

Werden Sie von einer klassischen Filialbank betreut, überprüfen Sie, ob diese an Ihrem neuen Wohnort für Sie ausreichend vertreten ist.

Mit einem Nachsendeauftrag schickt Ihnen die Deutsche Post alle Briefe, die noch an Ihre alte Adresse gesendet werden, bis zu zwei Jahre an Ihre neue Adresse.

Beim Einwohnermeldeamt sollten Sie sich so schnell wie möglich ummelden. Im Kreis Warendorf melden Sie sich in Ihrer jeweiligen Gemeinde um.

Registrieren Sie Ihr Fahrrad bei der Polizei. Wenn es nach einem Diebstahl wiedergefunden wird, kann die Polizei es Ihnen zuordnen und wiedergeben.

Ziehen Sie mit einem Hund um, müssen Sie ihn ebenfalls anmelden (und gegebenenfalls am alten Wohnsitz abmelden, sonst zahlen Sie dort weiter). Dies können Sie bei der Anmeldung des neuen Wohnsitzes gleich mit erledigen.

Wer einen Hund besitzt, muss Hundesteuer bezahlen. Bei der Stadtverwaltung Ihrer Gemeinde bekommen Sie die entsprechenden An- und Abmeldeformulare, die Sie an Ort und Stelle ausfüllen und abgeben können. Bringen Sie dazu auch den Versicherungsnachweis (Hundehalterhaftpflicht), eventuell Ihren Sachkundenachweis sowie den Pass Ihres Hundes bzw. seine Chip-Nummer mit.

Wenn Ihr Hund bei TASSO registriert ist, müssen Sie dort ebenfalls die neue Adresse mitteilen. 

Ist Ihr Kabelanschluss im Mietvertrag inbegriffen, brauchen Sie nicht tätig zu werden.
Der Vertrag wurde zwischen dem Vermieter und dem Kabelanschluss-Betreiber abgeschlossen und betrifft Sie nicht.

Wenn Sie einen eigenen Kabelanschluss-Vertrag haben und kündigen möchten, sollten Sie die Kündigungsfristen des Anbieters beachten. Mit dem Abschluss des Vertrags haben Sie gegebenenfalls eine Mindestvertragslaufzeit akzeptiert, die Sie erfüllen müssen. Unter Umständen ist aber eine außerordentliche Kündigung aufgrund des Umzugs möglich. Beispielsweise, wenn Sie zu einem neuen Anbieter wechseln müssen, weil ihr ursprünglicher Anbieter die Leistung am neuen Umzugsort nicht zur Verfügung stellen kann.

Möchten Sie den Kabelanschluss in der neuen Wohnung weiterhin nutzen? Dann informieren Sie den Systemanbieter rechtzeitig von Ihrem Anliegen.

Hier müssen Sie nichts unternehmen. Die Kirchen werden durch die Einwohnermeldeämter automatisch informiert.

Als Mitglied in einer privaten oder der gesetzlichen Krankenversicherung müssen Sie der Versicherung Ihre neue Anschrift zeitnah mitteilen.

Sind Sie Mitglied bei der Künstlersozialkasse, müssen Sie Ihre Daten bei der KSK und Ihrer Krankenversicherung ändern.

Haben Sie Ihre Kreditkarte nicht bei der Hausbank oder nutzen Sie Kundenkarten, zum Beispiel für Bonusprogramme, melden Sie den Anbietern Ihre neue Adresse.

Sind Sie Mitglied in einem Automobilklub oder im Fußballverein? Melden Sie zeitnah Ihre neue Anschrift, denn sonst erhalten Sie eventuelle Newsletter, Mitgliederzeitschriften und Rechnungen an Ihrem neuen Wohnort nicht.

Weitere mögliche Mitgliedschaften:

  • Sportvereine
  • Bücherei
  • Karitative Vereine (für Dauerspender)
  • Parteien
  • Mieterverein

Denken Sie wenige Tage vor dem Umzug daran, bei allen Online-Portalen (Amazon, eBay usw.) Ihre neue Anschrift einzutragen, sobald Sie Pakete an Ihrer neue Adresse im Kreis Warendorf empfangen können.

Ein Pferd müssen Sie bei Ihrer kommunalen Verwaltung nicht anmelden, doch gibt es einige Stellen, wo Sie die Adresse bei einem Umzug melden sollten:

Möchten Sie ausreiten, informieren Sie sich bitte bei Ihrer Stadtverwaltung über eine Reitplakette. Meistens wird diese vom Landschaftsamt ausgestellt.

Wenn Sie bereits Rente erhalten, müssen Sie Ihre neue Anschrift der Deutschen Rentenversicherung mitteilen.
Beziehen Sie noch keine Rentenleistungen, zahlen aber Beiträge an die Deutsche Rentenversicherung (z.B. über Ihren Arbeitgeber), erhält die Rentenkasse die Informationen automatisch über den allgemeinen Datenaustausch.

Die Ummeldung für die Rundfunkgebühren funktioniert unkompliziert und online. Möchten Sie lieber ein gedrucktes Formular ausfüllen, so erhalten Sie dieses unter anderem bei der Verwaltung Ihrer Gemeinde, aber auch bei vielen Banken, Sparkassen und bei der Post.

Melden Sie Ihren Nachwuchs frühzeitig am neuen Wohnort an. Wenden Sie sich dazu an die Verwaltung Ihrer Gemeinde.

Beziehen Sie Kindergeld, Elterngeld, Wohngeld oder haben Anspruch auf einen Wohnberechtigungsschein, dann müssen Sie Ihre neue Anschrift mitteilen.

Falls Sie im Rahmen des Umzugs den Anbieter wechseln möchten, können Sie unter Umständen von einem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen. Ob und unter welchen Umständen dies möglich ist, entnehmen Sie den Vertragsbedingungen Ihres Anbieters.

Möchten Sie den Vertrag mitnehmen und am zukünftigen Wohnort schnell telefonieren und das Internet nutzen? Dann informieren Sie den Anbieter spätestens 30 Tage vor dem Umzugstermin oder noch besser sofort, nachdem der Zeitpunkt des Umzugs feststeht.

Manche Provider benötigen eine schriftliche Umzugsmitteilung. Bei anderen genügt das Ausfüllen eines Onlineformulars oder ein Anruf. Ein zusätzlicher Wermutstropfen: Die Mitnahme des Vertrags ist häufig gebührenpflichtig.

Sie müssen alle Versicherungen über Ihre neue Anschrift informieren. Ihre Hausratversicherung muss wahrscheinlich an die neue Wohnung und den Wohnort angepasst werden. Aber auch für andere Versicherungen können im Kreis Warendorf andere Tarife gelten als an Ihrem bisherigen Wohnort. Damit Sie keine Versicherung vergessen, haben wir Ihnen die wichtigsten Versicherungsarten aufgelistet:

  • Berufsunfähigkeit
  • Haftpflichtversicherung
  • Hausratversicherung
  • Kfz-Versicherung
  • Lebensversicherung
  • Rentenversicherung
  • Rechtschutzversicherung
  • Unfallversicherung
  • Haustierversicherung

Die lokale Tageszeitung Ihres bisherigen Wohnorts werden Sie vermutlich mit dem Umzug gekündigt haben.

Allen Verlagen, deren Zeitschriften Sie auch weiterhin beziehen wollen, müssen Sie die Änderung Ihrer Anschrift unbedingt mitteilen, denn Zeitschriften werden durch Nachsendeanträge nicht erfasst. Im schlimmsten Fall bezahlen Sie also Ihre Zeitschriften weiter, ohne diese zu erhalten.

weitere Umzugstipps