Projekt Beschreibung

Wo lasse ich mein Tier während des Umzugs?

Haben Sie als Haustierbesitzer eine Wohnung  im Kreis Warendorf gefunden, geht es an den Umzug mit Ihren Vierbeinern. Am besten ersparen Sie sich selbst und Ihren Haustieren den Umzugsstress, indem Sie die Vierbeiner vom Umzug fernhalten. Sie haben folgende Möglichkeiten:

1. Lassen Sie vertraute Menschen Ihr Haustier bei sich aufnehmen

Fragen Sie Ihre guten Freunde, Bekannte oder Familie, ob diese Ihren Vierbeiner am Umzugstag bei sich aufnehmen können. Am besten ist es, wenn das Haustier die Person bereits kennt: So wird der Aufenthalt entspannt und stressfrei verlaufen. Nehmen Sie das Lieblings-Spielzeug oder die gewohnte Decke mit, damit sich das Tier in Ihrer Abwesenheit wohlfühlt.

Umzugscheckliste zum Ausdrucken
Jetzt herunterladen
Umzugscheckliste herunterladen

2. Bringen Sie Ihren Vierbeiner in einer Tierpension unter

Sollten Ihre Bekannten oder Freunde Ihr Haustier nicht bei sich aufnehmen können, haben Sie die Möglichkeit, den Vierbeiner in einer Tierpension unterzubringen. In den „Tierhotels“ wird Ihr Tier von professionellen Pflegern beaufsichtigt. Auch hier sollten Sie eine Decke oder ein Spielzeug von zuhause mitbringen, um dem Tier die nötige Sicherheit zu vermitteln. Machen Sie sich keine Sorgen: Beim Spielen mit den Artgenossen vergeht die Zeit für Ihren Vierbeiner wie im Flug!

3. Engagieren Sie einen „Sitter“

Auf Kleinanzeigen-Portalen, wie z. B. eBay Kleinanzeigen oder Betreut.de, finden Sie viele private Inserate von Haustiersittern. Diese Tiersitter sind zwar meistens nicht professionell ausgebildet, die Unterbringung kostet allerdings viel weniger als in einer Tierpension. Vereinbaren Sie ein persönliches Treffen zum Kennenlernen mit der ausgesuchten Person, bevor Sie Ihr Haustier in ihre Obhut geben.

Sie müssen Ihr Haustier am Umzugstag mitnehmen?

Wenn es gar nicht anders geht und Sie Ihren Vierbeiner am Umzugstag mitnehmen müssen, helfen Ihnen folgende Tipps dabei, unnötigen Stress zu vermeiden.

  • Sein Lieblings-Spielzeug sorgt für das Wohlbefinden Ihres Vierbeiners.
  • Damit Ihr Hund sich zwischendurch entspannen kann, sorgen Sie für den gewohnten Schlafplatz.
  • Stellen Sie ausreichend Wasser und Futter bereit und denken Sie an Leckerchen, um den Hund für sein gutes Benehmen zu loben.
  • Besorgen Sie eine passende Transportbox für kleinere Hunde.
  • Halten Sie die Telefonnummer der Tierärzte am neuen und alten Wohnort für den Notfall bereit.
  • Richten Sie als erstes einen separaten Raum am neuen Wohnort für Ihre Katze ein mit dem gewohnten Kratzbaum oder Lieblingsspielzeug.
  • Stellen Sie ausreichend Wasser und Futter bereit – sowohl in dem Raum als auch in der Transportbox.
  • Gewöhnen Sie Ihre Katze noch vor dem Umzug an die Transportbox.
  • Geben Sie Ihrer Katze ausreichend Zeit, sich an die neue Umgebung zu gewöhnen.
  • Vermeiden Sie den „Freigang“ direkt nach dem Umzug: Es ist oft der Fall, dass Katzen versuchen, ihr altes Zuhause wiederzufinden.
  • Stellen Sie den Stall in einen getrennten Raum, damit für Ihre Kleintiere oder Fische kein zusätzlicher Stress entsteht.
  • Denken Sie an die passenden Transportboxen sowie an das „Verpackungsmaterial“ für die Fische.
  • Vermeiden Sie laute Geräusche in Anwesenheit der Tiere.
  • Verladen Sie den Stall bzw. die Transportboxen als letztes und laden Sie diese als erstes wieder aus.

Häufige Fragen

Sie können Ihr Haustier bei Freunden und Bekannten, in einer Tierpension oder bei einem privaten Tiersitter unterbringen.

Auf den Kleinanzeigen-Portalen im Internet oder in der Tagespresse finden Sie viele private Inserate.

Die Mitarbeiter der Zoofachgeschäfte kennen sich mit den Fragen rund um den Umzug mit Haustieren aus. Hier können Sie auch die passenden Utensilien für den Umzug kaufen, z. B. Transportboxen oder Zubehör für Fische.

Links

weitere Umzugstipps